MFH mit Seeblick

Luxuriöse Privatsphäre

Daten

Bauherrschaft: Privatperson, Wetzikon
Architekturbüro: Nüesch & Partner Architekten, Schwerzenbach
Bauleitung: Baumanagement Suter, Rüti ZH
Umgebung: Parc’s Gartengestaltung
Gartenbau: egli jona ag, Rapperswil-Jona
Typ: Mehrfamilienhaus
Planung und Bauzeit: 2014 – 2016 (Planung), 2016 – 2017 (Bau)

Entwurf/Konzept

  • Projektierung
  • Ausschreibung
  • Baubewilligung
  • Ausführungsplanung mit Pflanzplanung und Ausstattung
  • Gestalterische Bauleitung

Projektinfos

  • Asphaltierter Vorplatz mit Garagenzufahrt, Besucherstellplatz und Containernische
  • Geländesprünge werden überbrückt mit TerraMuren
  • üppige Bepflanzung mit Blütengehölzen, immergrünen Gehölzen, Gräsern und Stauden
  • Immergrüne Hecken als Sichtschutz zu Nachbarn
  • Kombination von altem Baumbestand mit neuen Solitärgehölzen
  • Garten unterteilt in 3 Teile, für jede Partei ein eigenes Refugium
  • Gärten im EG beinhalten Wiese, Hecke, Pflanzlichen – pflegeleicht, Rasenroboter kommt zum Einsatz
  • Gärten im UG sind individuell gestaltet – einer beinhaltet einen Sitzplatz mit umgebender Kiesfläche, Hochbeeten und Spalierobst und kann nur durch das Haus betreten werden, der andere ist ein Kiessitzplatz mit Umpflanzung und Treppenverbindung zum einen EG-Garten
  • Dachterrasse auf gesamter Ebene wurde individuell auf die Bedürfnisse der Bewohner zugeschnitten: durch Stahlrahmen leicht erhöhte Pflanzflächen ermöglichen die Gräserbepflanzung trotz niedriger Aufbaustärke
  • Frostsichere Tontöpfe setzen Akzente oder dienen als Raumtrenner und Blickschutz

Bepflanzung

Bäume und Sträucher

  • Cornus kousa Schirmform
  • Apfel Spalier
  • Aprikose Spalier
  • Corylus maxima
  • Feige
  • Hydrangea ‚Magical Amethyst‘
  • Kirschbaum Zwergsorte
  • Lonicera nitida ‚Maigrün‘
  • Osmanthus fortunei (x)
  • Parrotia persica
  • Pieris japonica ‚Debutante‘
  • Rosa ‚Danse du Feu‘ Kletterrose
  • Rosa majalis
  • Rosmarinus officinalis
  • Taxus baccata Hecke
  • Taxus baccata ‚Overeynderi‘

Stauden und Gräser

  • Achillea millefolium
  • Anemone japonica ‚Dreaming Swan‘
  • Asarum europaeum
  • Aster pyrenaeus ‚Lutetia‘
  • Astilbe (Japonica-Gruppe) ‚Deutschland‘
  • Astilbe chinensis ‚Pumila‘
  • C alamagrostis acutiflora (x) ‚Karl Foerster‘
  • Calamagrostis arundinacea brachytricha
  • Cardamine trifolia
  • Carex morrowii ‚Variegata‘
  • Cimicifuga japonica var. Acerina
  • Dianthus carthusianorum
  • Dryopteris affinis
  • Geranium wallichianum ‚Lilac Ice‘
  • Helleborus niger
  • Heuchera sanguinea ‚White Cloud‘
  • Hyacinthoides non-scripta
  • Hyacinthoides non-scripta Alba
  • Iris sibirica
  • Leucanthemum (Superbum-Gruppe) ‚Gruppenstolz‘
  • Lavandula angustifolia ‚Hidcote‘
  • Luzula nivea
  • Narcissus ‚Bridal Crown‘
  • Narcissus ‚Mount Hood‘
  • Paeonia (Lactiflora-Gruppe) ‚Sarah Bernhardt‘
  • Papaver orientale ‚Kleine Tänzerin‘
  • Pennisetum alopecuroides ‚Hameln‘
  • Pennisetum alopecuroides ‚Little Bunny‘
  • Polystichum setiferum ‚Proliferum Herrenhausen‘
  • Salvia pratensis
  • Scabiosa columbaria ‚Butterfly Blue‘
  • Tiarella cordifolia
  • Tulipa ‚Mondial‘
  • Tulipa ‚White Beauty‘

Anderes

  • Fargesia robusta ‚Campbell‘
  • Hedera helix ‚Woerner‘
  • Jasminum officinale

Materialisierung

  • Bodenplatten: Beton
  • Polygonalplatten: Granit
  • Chaussierung
  • Asphalt befahrbar
  • Einfassungen Flachstahl und Guber Pflastersteine
  • Mauer Nagelfluhblöcke
  • TerraMur
Gefällt mir! Diese Referenz gefällt 2 Besuchern. Gefällt sie auch Ihnen? Dann klicken sie auf das Herzli.