Geschäftsanlage Jona

Asiatisch angehauchtes Firmenentrée

Grosszügiger Haupteingang

Ein beinahe herrschaftlicher Firmeneingang führt zum Unternehmen Gerteis in Rapperswil-Jona: Beidseitig werden die Gäste von üppiger Bepflanzung begleitet und überqueren mittig das eindrückliche Wasserspiel. Das Wasserbecken ist zentral angeordnet und nimmt den grössten Teil der Fläche ein. Die klare Wasseroberfläche sorgt für Ruhe und die feinen Wasserspeier zeichnen zarte Wasser-Muster auf die Fläche.

Asiatischer Blickpunkt

Känale am Rand des grossen Beckens verbinden die Wasserfläche optisch mit den treppenartig angeordneten Pflanzflächen auf beiden Seiten. Zwei kleine Brücken ermöglichen das Überqueren und führen zum Haupteingang. Die seitlichen Pflanzflächen fallen zum Zentrum hin ab, sowohl baulich als auch durch die gewählte Bepflanzung. So befinden sich auf den unteren Stufen eher niedrige Pflanzen, und nach oben hin wachsen immer höhere Pflanzen. Zum Einsatz kamen vorwiegend asiatische oder asiatisch wirkende Pflanzen, da die Bauherrschaft asiatische Gärten mag. Inmitten eines Industriegebiets ist der Eingang dieser Geschäftsanlage ein einladender Blickpunkt.

Daten

Bauherrschaft: Gerteis
Architekturbüro: Gianni La Russa
Umgebung: Parc’s Gartengestaltung
Gartenbau: egli jona ag
Projektzeit: 2011 – 2013
Projektart: Geschäftsanlage

Bepflanzung

Bäume

  • Acer palmatum ‚Bloodgood‘ (Japanischer Fächerahorn)
  • Acer palmatum ‚Fireglow‘ (Japanischer Fächerahorn)
  • Acer palmatum ‚Inaba-shidare‘ (Japanischer Fächerahorn)
  • Cedrus deodara (Himalaja-Zeder)
  • Pinus densiflora ‚Tamoyosho Compacta‘ (Japanische Rotkiefer)

Gehölze

  • Rhododendron intermedium (Alpenrose)
  • Taxus baccata (Eibenhecke)
  • Euonymus alatus ‚Compactus‘ (Spindelstrauch)

Stauden, Gräser und Farne

  • Asarum europaeum (Haselwurz)
  • Helianthemum ‚Rhodante Carneum‘ (Sonnenröschen)
  • Helleborus orientalis ‚Pink Lady‘ (Christrose)
  • Iberis saxatilis (Felsen-Bauernsenf)
  • Leptinella squalida (Fiederpolster)
  • Liriope muscari ‚Moneymaker‘ (Liriope)
  • Polypodium vulgare (Tüpfelfarn)
  • Vinca minor ‚Elisa‘ (Kleines Immergrün)

 

Gefällt mir! Diese Referenz gefällt 5 Besuchern. Gefällt sie auch Ihnen? Dann klicken sie auf das Herzli.